Nr. 9: Bach jenseits

BACH JENSEITS

SIGNUM Saxophone Quartet
 

  • Johann Sebastian Bach (1685–1750)
    Ouverture Nr.1 C-Dur, BWV 1066
    Transkription für Saxofonquartett: SIGNUM
     
  • Steve Reich (1936)
    «New York Counterpoint»
    Transkription für Saxofonquartett: Susan Fancher
     
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750):
    Italienisches Konzert, BWV 971
    Transkription für Saxofonquartette: Katsuki Tochio
     
  • David Maslanka (1943)
    aus dem «Recitation Book»
    «Broken Heart: Meditation on the chorale melody»
    «Der du bist drei in Einigkeit (You who are three in one)»
    «Fanfare / Variations on the chorale melody»
    «Durch Adams Fall (Through Adam’s fall)»
     
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750) / Ferruccio Busoni (1866-1924)
    Chaconne d-Moll, BWV 1004
    Transkription für Saxofonquartett: SIGNUM

  • Marcelo Zarvos (1969)
    «Memory» aus «Nepomuk's Dances»
    Transkription für Saxofonquartett: David Brand
     

Mit dem Programm «Bach jenseits» geht das SIGNUM Saxophone Quartet ganz aussergewöhnliche Wege: Den Startschuss lieferte ein an den Thüringer Bachwochen 2016 viel umjubeltes Konzert (vom Altmeister Bach über Steve Reich bis zu Werken des amerikanischen Komponisten David Maslanka). 

Die vier Musiker Blaž Kemperle, Erik Nestler, Alan Lužar und Guerino Bellarosa sind sich in Köln begegnet, wo sie 2006 das SIGNUM saxophone quartet ge- gründet haben. Studiert haben die Saxophonisten in Köln, Wien und Amsterdam; Anregungen und In- spiration erhalten durch das Quatuor Ébène, das Artemis Quartett und Gabor Takács-Nágy.

Nach Preisen bei internationalen Wettbewerben u.a. in Lugano und Berlin spielt SIGNUM mittlerweile in Konzertsälen und bei Festivals in Europa und der ganzen Welt; im Jahr 2013 folgte das Debut an der Carnegie Hall. Eine ganz beson- dere Auszeichnung ist die Ernen- nung zu «ECHO-Rising Stars 2014/ 2015» durch die European Concert Hall Organisation (ECHO), und die Einladung in viele der wichtigsten Konzertsäle Europas.

S_25_alt_Signum_Saxophone_Quartet.png

Samstag, 12. Mai 2018, 21.00 Uhr

Kulturzentrum Kammgarn


Preis: CHF 40.- (freie Platzwahl)


Dauer 90 Minuten, ohne Pause
 

Patronat

 Cilag_Janssen_neu.jpg